Lana

Tätigkeit
Lehrerin

Mein Name ist Lana.

Ich habe die meiste Zeit meines Lebens in der Ukraine verbracht, in der Stadt Odessa.

Ich habe das Pädagogische Institut in Odessa absolviert, Fachrichtung “Lehrer für bildende Kunst, Zeichnen und Arbeitstraining”.

Nach dem Studium unterrichtete ich Malerei und Kunsthandwerk im Kindergarten, in privaten Kinderstudios, gab Privatunterricht, Pleinairs, kreative Meisterkurse und nahm an der Vorbereitung von Ausstellungen teil.

Nach meinem Umzug nach Deutschland gehe ich weiterhin meiner Lieblingsbeschäftigung nach: Kunst mit Kindern machen.

Ich finde es toll, dass trotz der Unterschiede zwischen den Kulturen die kreativen Werte der Künstler ähnlich bleiben. Kreativität ist unsere gemeinsame Sprache.

In meinem Bildhauerkurs zum Beispiel werden die Kinder nach und nach mit verschiedenen Materialien vertraut gemacht und lernen neue Techniken kennen.

Wir modellieren mit Plastilin, Salzteig, Steingut, arbeiten mit Ton, machen Pappmaché und unterhalten uns dabei je nach Projekt auf Russisch oder Ukrainisch.

Es gibt noch eine Menge neuer und interessanter Dinge zu entdecken.

Ich leite auch Intensivkurse und Meisterklassen – ich habe immer eine große Anzahl von Ideen, die ich im Märchenkoffer umsetzen kann.

Ich glaube, dass ein Pädagoge in seiner Entwicklung nicht feststecken sollte, denn wenn er oder sie sich entwickelt, entwickeln sich auch die Kinder.

Ich habe große Freude daran, neue Tätigkeiten zu erlernen.

Alle Kinder haben Talente, und die Hauptaufgabe besteht darin, diese Talente zu fördern, ihre Individualität zu zeigen und Ängste abzubauen.

Kreativität ermöglicht es uns, uns zu entspannen, zur Ruhe zu kommen, uns selbst zu verstehen, unser Herz zu spüren und unsere Bestimmung zu finden.

Abgesehen von Kreativität mag ich sehr gerne Schach.

“Das ist doch kein kreativer Prozess”, werden einige von Ihnen sagen.

Nein, nein, es ist kreativ.

Warum? Nehmen Sie an einem Schachprojekt teil und finden Sie es heraus!